Musical.
Musik und Liedtexte von Rob und Ferdi Bolland.
Buch Andrè Breedland.
Orchestrierung von Michael Reed und Roy Moore.
Deutsch von Wolfgang Adenberg und Ruth Deny.
APRIL/MAI 2022.

„Einer für alle – und alle für einen!“

DIE GESCHICHTE …

Frankreich im frühen 17. Jahrhundert zur Zeit von König Ludwig XIII.
Der junge D’Artagnan macht sich aus seiner südfranzösischen Heimat auf nach Paris, um sich den Musketieren – der Leibgarde des Königs – anzuschließen und in die Fußstapfen seines Vaters zu treten.

Dort angekommen trifft er auf die drei Musketiere Athos, Aramis und Porthos.
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten nehmen die drei den jungen Gascogner unter ihre Fittiche.

Und als D’Artagnan auch noch die hübsche Constance kennenlernt, scheint das Glück perfekt … würde nicht währenddessen der machtbesessene Kardinal Richelieu im Hintergrund seine Intrigen spinnen.
Er nutzt die Führungsschwäche des Königs aus und versucht mit Hilfe von Milady de Winter und seinem Schergen Rochefort einen Krieg zwischen England und Frankreich anzuzetteln, Königin Anna öffentlich in Misskredit und sich selbst an die erste Position im Staat zu bringen.

Ob es unserem jungen Helden D’Artagnan und den drei Musketieren gelingt, diese Pläne zu vereiteln?

DAS STÜCK  …

Die packenden Abenteuer des jungen D’Artagnan fesseln seit fast 200 Jahren die Leseratten.
Der französische Autor Alexandre Dumas schrieb 1844 ein Stück Welt-Literatur – eine Geschichte über Heldenmut, Freundschaft, Macht, Tapferkeit, Liebe, Leidenschaft und Intrigen.
Die Geschichte wurde so erfolgreich, dass der Autor zwei Fortsetzungen schrieb.

Generationen von Hollywood-Superstars spielten in den zahlreichen Film-Versionen des Stoffes mit und es war nur eine Frage der Zeit, bis Theater-Stücke, Hörspiele, Operetten – und eben auch ein Musical folgten.

Aus der Feder der beiden Brüder Rob und Ferdi Bolland, die übrigens auch die Komponisten von Falco‘s Superhits „Rock Me Amadeus“ und „Jeannie“ sind, kommt ein fantastischer Soundtrack, der alles hat, was ein Musical braucht: kraftvolle Rock-Nummern, klassische Pop-Balladen, Liebes-Duette, große Ensemble-Tableaus, spektakuläre Fechtkämpfe und Kirchenchor-Sounds bis hin zum Tango – die Musik geht unter die Haut!

Andrè Breedland schrieb das Buch ganz nah an Dumas‘ literarischer Vorlage und sorgt neben der nötigen Spannung, Dramatik und Action auch für eine große Portion Humor.

3 MUSKETIERE wurde 2003 in Rotterdam uraufgeführt, die deutsche Erstaufführung kam 2005 nach Berlin und seitdem hatte das Stück sehr erfolgreiche Spielzeiten an großen Musical-Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum.

Wir freuen uns, im Frühjahr 2022 diese einzigartige Show auf die FoRum-Bühne bringen zu dürfen!

Eine gute Bekannte kehrt mit 3 MUSKETIERE zu uns nach Rum zurück!
Die Schweizer Regisseurin Ursula Lysser inszeniert zum 5. Mal bei uns. Auch zum 5. Mal übernimmt Thomas Prenn die musikalische Leitung.
Für die Bühne zeichnet THEATER.RUM-Spielleiter Martin Moritz verantwortlich und die Kostüme kommen von Charles Cusick Smith direkt aus England.
Der Kampf-Choreograph Michael Moritz sorgt für spektakuläre Fechtszenen und packende Fights.

Freuen Sie sich auf eine phantastische und spannende Abenteuer-Geschichte – eingebettet in ein riesen Mantel- und Degen-Spektakel mit großem Ensemble, toller Live-Band, viel Spaß, Gänsehaut und auch der einen oder anderen Träne!

DIE AUTOREN  …

Die Brüder Robert J. „Rob“ (*1955) und Ferdinand D. „Ferdi“ Bolland (*1956) sind ein niederländisches Produzenten-Duo, Musiker, Sänger und Komponisten.

Beide lernten sehr früh Gitarre zu spielen. Schon als 10- bzw. 11-Jährige wurden sie in Südafrika entdeckt, bevor die Familie 1969 in die Niederlande zog.
Dort spielten die Brüder in verschiedenen Bands. Als „Bolland & Bolland“ schrieben und produzierten sie Songs und Alben für Falco, Roger Chapman und den niederländischen Schlagersänger Gerard Joling. Von ihnen stammen auch die Titelmusiken einiger Fernsehshows, wie zum Beispiel Rudi Carrell‘s „Laß Dich überraschen“.

Auch mit ihren eigenen Singles kamen sie Charts.
Mit „In The Army Now“ hatten sie 1981 in mehreren skandinavischen Ländern Charterfolge, während es in Deutschland nur zu Radioeinsätzen reichte. In einer 1986 veröffentlichten Coverversion von Status Quo wurde der Song dann ein Welt-Hit.

2003 stellten sie in Rotterdam ihr erstes Musical vor: 3 MUSKETIERE.

DIE TERMINE …

Freitag, 1. April 2022, 20 Uhr – PREMIERE!
Sonntag, 3. April 2022, 18 Uhr
Mittwoch, 6. April 2022, 20 Uhr
Freitag, 8. April 2022, 20 Uhr
Samstag, 9. April 2022, 20 Uhr 
Sonntag, 10. April 2022, 18 Uhr
Mittwoch, 13. April 2022, 20 Uhr
Donnerstag, 14. April 2022, 20 Uhr
Montag, 18. April 2022, 18 Uhr 
Mittwoch, 20. April 2022, 20 Uhr
Freitag, 13. Mai 2022, 20 Uhr
Samstag, 14. Mai 2022, 20 Uhr 
Sonntag, 15. Mai 2022, 18 Uhr
Mittwoch, 18. Mai 2022, 20 Uhr
Freitag, 20. Mai 2022, 20 Uhr
Samstag, 21. Mai 2022, 20 Uhr 
Sonntag, 22. Mai 2022, 18 Uhr
Mittwoch, 25. Mai 2022, 20 Uhr – LETZTES MAL!

Jeweils im Veranstaltungszentrum FoRum, Rathausplatz 3, 6063 Rum. Eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

TICKETS …

Wollen Sie eine unserer Vorstellungen besuchen, sollten Sie rechtzeitig eine Ticketreservierung vornehmen! Nur eine solche Reservierung garantiert Ihnen den Einlass!

zur Ticket-Reservierung

MIT …


(D’Artagnan – junger Mann aus der Gascogne)

(Athos – Musketier)

(Aramis – Musketier)

(Porthos – Musketier)

(Richelieu – Kardinalerzbischof)

(Milady De Winter – Exiliantin)

(Constance – Hofdame bei Königin Anna)

(König Ludwig XIII. – Frankreichs Monarch)

(Königin Anna – seine Frau)

(Rochefort – Hauptmann der Kardinalsgarde)

Luca Chizzali, Sophia Daum, Ursula Embacher, Sibylle Giner (Madame Pelletier – Kabarett-Tänzerin), Viktoria Huber, Dominik Kapferer (Wirt), Theresa Kiechl, Linus Konzett (James – Buckinghams Diener), Theresa Lechner, Stefanie Lutz, Manfred Putz, Brigitte Rieder, Verena Schmied, Niko Schoner, Joe Steiger (Herzog von Buckingham – Königin Annas Jugendfreund), Christoph Trenker (D’Artagnans Vater), Julia Unterweger, Sandra Weißbacher-Lechner (D’Artagnans Mutter), Daniel Wisiol, Adrian Zöschg
(Ensemble – Volk, Adel, Musketiere, Kardinalsgardisten, Matrosen, Huren, Mönche)

DIE BAND  …

Ewald Brandstätter
(Klavier I)
Theresa Peischer
(Klavier II)
Alexander Giner
(Gitarren)
Ines Straßl
(Bass)
Thomas Prenn
(Schlagzeug)
Anna Strickner
(Percussion & Klavier III)
Lisa Strickner
(Flöten)
Gerhard Stricker
(Klarinetten & Saxophone)
Viktor Praxmarer
(Horn)
Matthias Klingenschmid
(Trompete & Flügelhorn I)
Georg Markart
(Trompete & Flügelhorn II)
Reinhold Knapp
(Posaune)

DOWNLOADS …

… soon to come!

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH,
WÜNSCHEN VIEL SPASS UND GUTE UNTERHALTUNG! 

Mit freundlicher Genehmigung von Stage Entertainment Productions B.V., Amsterdam.