Das FoRum …

Seit Juni des Jahres 2006 besitzt die Gemeinde Rum ein multifunktionales Veranstaltungszentrum. Neben dem Ausbau des bestehenden Rathauses wurde ein großes Veranstaltungszentrum, ein großzügiger Rathausplatz, zwei Nebengebäude (Cafè, Praxen, Büros, etc.) und eine Tiefgarage geschaffen. Nachdem das THEATER.RUM seit seiner Gründung im Jahre 1990 immer an wechselnden Spielorten (Pfarrheim Rum-Finkenberg, VS Neu-Rum und Aula der HS Rum) spielen musste und sich der Fundus weit entfernt davon im ehemaligen Feuerwehrhaus befand, war es ein Meilenstein in der Geschichte des Theatervereines, als im Jahr 2006 das neue „Zuhause“, das Forum bezogen werden konnte.

Im FoRum verfügt das THEATER.RUM über ein eigenes Vereinslokal inkl. Probenbühne, über ein Kulissenlager und über einen großzügigen Fundus für Technik, Kostüme und Requisiten. Über die Straße im ehemaligen Leitl-Gebäude befindet sich das Lager für Möbel und Großkulissen.

Mit der Produktion IN DER KLEMME begann 2006 für das THEATER.RUM eine neue Ära.


Der Rathausplatz …

Vor dem Forum befindet sich ein großer Platz, der vom Rathaus, vom Forum-Cafè und von einer Fix-Tribüne eingeschlossen wird. Die Hinterwand der Bühne besteht aus Glas und ist hydraulisch in den Boden versenkbar, sodass die Bühne auch Richtung Rathausplatz bespielt werden kann. Dies bietet ideale Voraussetzungen für Freilichtveranstaltungen (Theater, Konzerte, Sommerkino, etc.) in einzigartiger urbaner Atmosphäre.

Das THEATER.RUM bespielte den Rathausplatz erstmals anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums im Juni 2010. Mit CAMPIELLO von Peter Turrini wagte man die erste aufwändige und große Freiluftproduktion in diesem einzigartigen Ambiente. Im Jahr 2018 wird 8 Jahre später mit Shakespeares EIN SOMMERNACHTSTRAUM die Bespielung dieses Ortes fortgesetzt.

Die Einzigartigkeit des FoRum gestattet es, dass bei entsprechender Ausstattung und technischer Einrichtung die Bühne von beiden Seiten her bespielt werden kann. Sprich, im Falle eines Schlechtwetter-Einbruches kann die Vorstellung im Saal stattfinden bzw. nach einer Umbauzeit von ca. 15 Minuten fertig gespielt werden.

Unsere Bühne …

Auf ca. 160 m² Bühnenfläche lassen sich sehr viele Ideen und Visionen verwirklichen. Bühnenbild und Kostüm haben einen sehr großen Stellenwert bei uns. Durch die Anschaffung von Truss-, Schienen- und Vorhang-Systemen konnten die vorhandenen Möglichkeiten erheblich erweitert werden.

Die Kulissen werden für jede Produktion designed und von unseren Bühnenbauern und -malern ausgeführt. Die Kostüme nach Konzept sind zumeist extra angefertigt bzw. neu adaptiert. Gepaart mit einer professionellen Licht- und Tontechnik sorgen wir so auch optisch jedes Mal für ein neues Theater-Erlebnis.

Im Veranstaltungssal finden für Theatervorstellungen an die 300 Zuschauer Platz, für Musicals bis zu 470. Je nach Bedarf kann der Saal duch eine Zwischenwand auch verkleinert werden. Durch die hohe Bühnenkante haben auch Zuschauer in den hintersten Reihen einwandfreie Sicht auf die Bühne.

Unsere Probebühne …

Direkt unter der Hauptbühne gelegen findet sich das Vereinslokal des Theatervereines. Hier werden Vorstandssitzungen, Besprechungen und auch alle szenischen Proben zu unseren Produktionen durchgeführt. Neben einer großen Sitzecke findet sich hier auch eine Küche und eine Probebühne, welche vom THEATER.RUM in Eigenregie realisiert wurde. An der Wand befindet sich unsere „Produktions-Galerie“. Nach Proben oder Sitzungen erinnern wir uns hier bei einem guten Glas an unsere Theater-Highlights.

In der letzten Zeit ist es notwendig geworden, bei großen Produktionen wie den Musicals extern zu proben. Dies ist zweifelsohne ein großer logistischer Aufwand, da es teilweise pro Produktion bis zu drei Probenorte gibt. Beispiele dafür sind das Lobkowitz-Gebäude in Hall oder der Mehrzwecksaal der VS Neu-Rum.


Der Fundus …

Der THEATER.RUM-Fundus ist dreigeteilt.
Direkt neben der Bühne befindet sich im Technikraum des FoRum das Kulissenlager für häufig gebrauchte Teile. Hier können bis zu zwei komplette Bühnenbilder aufbewahrt werden. Auch sind hier die Schienen- und Truss-Systeme gelagert. Durch die ebenerdige Erreichbarkeit wird ein rasches Auf- und Abbauen der Kulisse erheblich erleichtert. Unter dem Kulissenlager befindet sich der Technik-Fundus, in dem das vereinseigene Licht- und Tonequipment gelagert wird. Hier befinden sich ebenfalls die gesamten Malerei-Utensilien.

Im Kellerbereich des FoRum befinden sich unser Fundus für die Kostüme und Requisiten. Weiters wird hier das Gastro-Material gelagert. Auch die Text- und Vorstands-Archive befinden sich hier.

Seit einiger Zeit steht uns gegenüber dem FoRum im Tennen des ehemaligen Leitl-Gebäudes ein großer und hoher Raum zur Verfügung, in dem alle nicht so häufig genutzten Kulissen, die gesamte Podesterie inkl. den Stufenelementen und Möbeln gelagert werden.

Lichttechnik …

Das Forum verfügt über eine leistungsstarke Lichtanlage. Auf den Querstangen im Bühnendach befinden sich 100 Steckplätze, die mit Scheinwerfern belegt werden können. Mittels Hot-Patching können diese Steckplätze 48 Kanälen auf dem Lichtpult zugewiesen werden. Zusätzlich besitzen wir zwei externe Dimmer mit weitern 12 Kanälen, können also insgesamt bis zu 60 Halogen-Scheinwerfer (500, 1.000 und 2.000 W sowie verschiedene Fluter und Profilscheinwerfer) einsetzen. Effekt- und Farbbeleuchtung sowie das Gegenlicht wird mit vielfältiger LED-Technik (Moving-Head-Washer, Fluter und Bars, teils zoombar) und Moving-Head-Spots realisiert.

Projektionen werden mittels vorhandenem 12.000 ANSI Lumen Beamer realisiert, eine Rückprojektionswand kann auch hinterleuchtet und so zum bunten Horizont werden. UV-Leuchten, Nebel- und Seifenblasenmaschine ergänzen das Equipment. Für eine indoor-Produktion des THEATER.RUM sind oft bis zu 100 Scheinwerfer und eine Lichtleistung von insgesamt bis zu 50.000 Watt notwendig.

Gesteuert wird die gesamte Lichtanlage mittels digitalem Lichtpult, einem Computer, mit dem alle Lichtszenen (und das sind bei aufwändigen Produktionen bis zu 200) vorprogrammiert, gespeichert und bei der Vorstellung nacheinander abgerufen werden können.


Tontechnik …

Auch eine 3000 Watt Beschallungsanlage über 2 Centercluster und 2 Subwoofer hat das Forum zu bieten. 2 CD-Player, digitales Soundprocessing, Bühnenmonitoring und ein 24 Kanal Ton-Mischpult sind ebenfalls vorhanden. Für Musical- und Konzert-Produktionen wird die gesamte Tontechnik an die Firma WetzTec ausgelagert, die für optimale Mischung zwischen Band, Chor und Solisten und somit für das optimale Klangerlebnis sorgt.

Um allen unseren Zuschauern auch bei vollem Saal optimale Tonqualität zu bieten, wurden spezielle Flächen-Mikrofone angeschafft, die die Sprache der Spieler unterstützen, ihen gleichzeitig aber das Tragen von Headsets ersparen. Für Musicals wurden zuletzt 12 hochwertige Funk-Mikrofone angeschafft. Mit den vier im Haus vorhandenen können somit derzeit 16 Schauspieler mit Headsets ausgestattet werden, ohne dass Geräte zugemietet werden müssen.


Front of House …

Der Technikplatz, auch „Front of House“ genannt, befindet sich am hinteren Ende des Saales. Von dort aus werden sämtliche Abläufe und Vorgänge, wie Licht-, Ton- und Projektions-Einsätze gesteuert.

Bei Sprechstücken ist der FOH-Platz standardmäßig mit einem Techniker besetzt, bei soundtechnisch aufwändigeren Produktionen und bei Musicals wird der FOH-Platz von zwei Technikern betreut. Je nach technischem Aufwand kann dieser Job ziemlich fordernd und nervenaufreibend sein.

Die Gastronomie …

Bei der Errichtung des Forum wurde vor allem auch darauf Wert gelegt, die Verpflegung der Besucher für die Veranstalter zu erleichtern. Neben einer komplett ausgestatteten Küche findet sich eine Bar inkl. Schankanlage mit fix installierten Zapfsäulen und Kühlladen. Das Getränkelager im Keller ist über einen Lift erreichbar, sodass auch An- und Ablieferung kein großes Problem darstellt.

Die Bewirtung unserer Zuschauer liegt uns sehr am Herzen. Bis zu 12 unserer Mitglieder arbeiten unentgeltlich und abwechselnd in der Gastronomie und sorgen jede Vorstellung für das leibliche Wohl unserer Zuseher und bieten auch nach der Vorstellung eine angenehme Atmosphäre für anregende Gespräche und geselliges Beisammensein.